Kurzes Round-Up

Bevor ich mich – endlich – wieder ins Schreiben stürze, noch eine kurze Meldung, was denn so ansteht. Wie ihr auf der Startseite sehen könnt, geht es mit Adyra Winterherz tatsächlich weiter.

Diesmal allerdings im Kurzroman-Format (so um die 30 000 Wörter) und obwohl sich die Figuren ja auch weiter durch ihre eigenen Geschichten bewegen, sollen die einzelnen Romane schon in sich abgeschlossen sein.

Der Titel des ersten Kurzromans steht noch nicht fest, aber so viel kann ich schon verraten: Adyra bekommt es mit einer geheimnisvollen Krankheit zu tun, deren Ursachen nicht natürlich zu sein scheinen.

Was gibt es noch?

Vielleicht ist es jemandem aufgefallen, dass die URL gwindtera.de jetzt auf diese Seite führt. Um die Wahrheit zu sagen, ich habe nicht die Nerven und die Lust zwei Homepages zu betreiben. Natürlich gäbe es jede Menge Extra-Material zu Gwindtera zu schreiben und zu veröffentlichen, aber ich widme mich lieber dem nächsten neuen Buch.

Die Inhalte von gwindtera.de übertrage ich aber bei Gelegenheit auf diese Seite. Und vielleicht – wenn mich die Lust packt – ergänze ich auch das ein oder andere.

Schreibplanung

Ja, sowas hab ich … eigentlich. Aber ich hab jetzt schon viel zu oft erlebt, dass die meistens ganz flott über den Haufen geworfen oder aus der Zeitplanung geschmissen wird.

Mein grober Plan ist jedenfalls als nächstes den Adyra-Kurzroman fertigzustellen und mich dann an Laryns Geschichte zu setzen. Obwohl ich da gerade ein Problem hab … Ein Buch? Zwei? Oder gar drei? Hmph.

Vielleicht sollte ich da erstmal den Plot fertigstellen. Zumindest eines steht fest: Es wird wieder eher etwas, das einen auch zum Lachen bringen kann.

Im September ist die HomBuch, da findet ihr mich natürlich mit einem Stand und ansonsten lauf ich euch ja auch nicht weg.

Das war’s für den Moment.
Habt ein schönes Wochenende und bis bald. :)

Getagged mit: