NaNoWriMo – echt? Ist es schon wieder so weit? Waaah!

 

Ja, es ist wieder der National Novel Writing Month.
Ich nehme das zum Anlass wenigstens ein Projekt vielleicht, möglicherweise dieses Jahr noch zu beenden.
Ob es was wird, weiß ich nicht.

2018 war schreibtechnisch betrachtet, kein so gutes Jahr für mich und um ehrlich zu sein, es hängt und hakt immer noch.
Autoren sind komplizierte Wesen und mein Gehirn ist ein Depp. So einfach ist das und so blöd gleichzeitig.

In anderen Worten, ich ziehe mich und quäle mich und auch wenn man 10 gute Feedbacks bekommt, kann man trotzdem da vor seinem Bildschirm sitzen und sich fragen, warum zum Teufel man sich das alles eigentlich antut und ob man jemals wirklich auf einen grünen Zweig damit kommen wird.  Aber ich will euch gar nicht mit Autoren-Gejammer vollsülzen.

Ich habe mal die Kommentarfunktion wieder erlaubt.
Meine Seite anonymisiert alle IP Adressen (danke DSGVO, das ist sooo hilfreich, besonders um die Identität von Brute Force Attackern zu schützen, habt ihr soo toll gemacht, ihr DAUs aus der Hölle), und im Kommentarformular könnt ihr selbst die Cookiesetzung steuern. Aber alle Kommentare müssen deswegen händisch freigegeben werden, der Automatismus würde ja wiederrum nur mit IPs und Cookies funktionieren – ist klar, ne?

Hoffentlich schaffe ich es, in nächster Zeit auch wieder verstärkt zu bloggen, damit es überhaupt etwas zu kommentieren gibt.

Ich versuche jetzt meinen Wörter für heute zu erreichen und wir sehen uns bald wieder. :)

 

 

Getagged mit:
2 Kommentare zu “NaNoWriMo – echt? Ist es schon wieder so weit? Waaah!
  1. Diandra sagt:

    November ist immer der eine Monat im Jahr, in dem ich garantiert keine Zeit habe. ^^ Viel Erfolg!

    • Sabine sagt:

      Meh. Danke. Aber im Moment sieht es eher nicht so gut aus.
      Aber egal, ich imitiere mal Dori: Du musst nur schreiben, schreiben, schreiben … :D